Hygge Gemuetlichkeit

Wie du dir mit Hygge kleine Glücksinseln im Alltag schaffst


Hygge ist nicht einfach nur ein Lifestyle-Trend. Es ist ein Lebensgefühl. Eine Sicht auf die Dinge. Und es kann unser Leben so viel glücklicher machen. Wir zeigen dir, wie du dir mit Hygge kleine Glücksinseln im Alltag schaffst.

Was ist Hygge?

Hygge (sprich: Hügge) kommt aus Dänemark. Laut Studien sind die Dänen die glücklichsten und zufriedensten Menschen der Welt. Ein Grund dafür ist ihre Lebenseinstellung: Hygge. Wortwörtlich bedeutet es so viel wie “Gemütlichkeit”. Doch für die Dänen ist es viel mehr.

Der Kern der Hygge-Lebensphilosophie ist die Wertschätzung der kleinen Dinge des Lebens. Und ein heimeliges Umfeld. Denn unsere Seele soll sich wohlfühlen. Es kann beispielsweise eine Situation sein. Oder eine Stimmung. Oder ein Gefühl. Hygge ist, wenn du entspannt bist. Und dich wohlfühlst. Und wenn du einfach tust, wonach dir ist. Es sind die kleinen Dinge, die deinen Alltag bereichern. Zum Beispiel:

  • Das Frühstück mit der Familie.
  • Die frische Luft beim Spazierengehen.
  • Das warme Kerzenlicht.
  • Der selbstgebackene Kuchen der Oma.
  • Der Duft von frisch gekochtem Kaffee.
  • Der Sonnenaufgang bei der morgendlichen Joggingrunde.
  • Das gemütliche Wohnzimmer.
  • Dein Do-It-Yourself-Projekt.
  • Oder das Glas Rotwein und die guten Gespräche mit Freunden.

Wir kennen sie auch. Diese Momente. Dieses Alltagsglück. Der Unterschied ist, dass wir es oft nicht bewusst erleben. Und zu schätzen wissen. Nachfolgend zeigen wir dir, wie du mehr Hygge in deinen Alltag bringst.

Wie wir Hygge leben

  • Teile Momente und Erlebnisse: Wir Menschen sind soziale Wesen. Unsere Beziehungen zu anderen stärken uns. Nimm dir deshalb regelmäßig Zeit für Freunde und Familie. “Quality Time”. Ihr müsst dabei nichts besonderes tun. Aber tut es bewusst.
  • Genieße gutes Essen: Genuss von gutem Essen gehört zu Hygge dazu. Dabei zählen nicht die Kalorien, sondern das Geschmackserlebnis. Und dass es dir guttut. Auch dafür braucht es nicht viel: Ein einfaches Rezept, gute Produkte und ein bisschen Kreativität.
  • Lebe im Hier und Jetzt: Hygge bedeutet, den gegenwärtigen Moment mit all seinen Facetten zu erleben. Achtsam zu sein. Versuche einmal, besonders die kleinen Dinge des Alltags bewusst wahrzunehmen. Von morgens bis abends. Und sei dankbar dafür.
  • Erlebe die Natur: Die Natur kann uns beim Abschalten unterstützen. Sie bietet einen Raum fernab von Lärm und Alltagshektik. Gehe häufiger nach draußen, wenn du eine Auszeit brauchst. Nimm die Gerüche wahr. Spüre die Sonne auf deiner Haut. Genieße die frische Luft.
  • Schaffe dir einen Wohlfühlort: Zuhause ist es doch am schönsten. Aber nicht immer gelingt uns hier das Abschalten. Gestalte dir einen “hyggeligen” Platz in deinem Zuhause. Egal ob Kerzen, warmes Licht, natürliche Materialien oder eine Wolldecke. Hauptsache gemütlich!
  • Übe dich in Gelassenheit: Im Alltagsstress kommt unsere innere Ruhe oft abhanden. Dinge laufen anders als geplant. Umso wichtiger ist es, gelassen zu bleiben. Es findet sich immer eine Lösung. Werde nicht nervös. Lieber schläfst du eine Nacht drüber.
  • Sei bewusst dankbar: Dankbarkeit wird als der Schlüssel zum Lebensglück angesehen. Zu Recht! Denn wenn wir auch die kleinen und immateriellen Dinge des Lebens wertschätzen, sind wir nicht nur zufriedener. Wir können uns dadurch auch selbst ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Nichts Besonderes und doch ganz besonders

Du siehst: Hygge ist nichts Besonderes. Und doch ist es ganz besonders. Du brauchst dafür nicht viel. Weder viel Geld, noch viel Zeit. Hygge ist alltagstauglich. Und ganz einfach. Es ist das Leben im Hier und Jetzt. Das Wertschätzen der kleinen Dinge im vermeintlich öden Alltag. Du musst dich nur bewusst dazu entscheiden, die kleinen Glücksmomente wahrzunehmen. Achtsamkeit kann dir dabei helfen, das Gefühl von Hygge zu erleben.

Gehe einmal in dich: Was sind die kleinen Dinge des Lebens, die dich glücklich machen? Was entspannt dich? Was gibt dir ein gutes Gefühl? Nimm dir Zeit für diese Dinge. Und hole dir Hygge in deinen Alltag! Das muss auch gar nicht viel Zeit sein. Wichtig ist, dass du sie dir nimmst. Dass du es dir gemütlich machst. Und den Moment einfach nur genießt. Ganz bewusst und ohne Ablenkung. Und schon schaffst du dir kleine Glücksinseln im Alltag. Und ein bisschen Ich-Zeit. Fernab von jeglichem Stress.

 

Inspiriert vom Buch “Handmade Hygge” und dem hygge Magazin.

Bild: Thought Catalog auf Unsplash


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.