Mehr Energie im Alltag

Mehr Energie im Alltag: 10 Tipps für mehr Motivation und Antrieb


Wir alle kennen das, ständig unter Strom zu stehen. Wir fühlen uns unwohl. Und ohne Motivation und Antrieb für unsere To Do’s. Doch keine Sorge: Hier findest du 10 einfache Tipps für mehr Energie im Alltag.

Wie bekomme ich mehr Energie?

Wie bekomme ich mehr Energie? Das fragen sich viele. Und meist ist diese Frage ganz einfach zu beantworten: Du bekommst mehr Energie, wenn du Energie tankst. Und das heißt, dass du gut zu dir selbst bist.

Um gut zu funktionieren, braucht unser Körper den regelmäßigen Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung. Auf stressige Phasen sollten also auch immer wieder Erholungsphasen folgen, damit wir Energie für die nächste Stressphase tanken können. Und mehr Motivation und Antrieb.

10 Tipps für mehr Energie im Alltag

Wir müssen uns also um uns selbst kümmern, wenn wir mehr Energie im Alltag haben möchten. Diese 10 Tipps können dir dabei als Inspiration dienen:

1 Nimm dir Zeit für dich

Wenn wir vielen Aktivitäten und Pflichten nachgehen und viel für andere da sind, sollten wir uns auch regelmäßig Zeit für uns selbst gönnen. So halten wir unser Leben in Balance. Nimm dir einmal am Tag eine Viertelstunde Zeit, in der du dich nur auf dich konzentrierst. Und machst, was du willst. Wenn es dir schwerfällt, dann setze die Viertelstunde auf deine To-do-Liste. Oder beginne mit fünf Minuten und steigere dich langsam. Inspiration für deine Ich-Zeit findest du hier.

2 Ernähre dich bewusst

Unsere Ernährung ist der Sprit, den wir tanken. Je gesünder und ausgewogener wir uns ernähren, desto fitter und wohler fühlen wir uns. Versuche deshalb, dich bewusst zu ernähren. Nimm dir Zeit und iss achtsam. Gerade in stressigen Zeiten brauchst du Energie. Über deine Ernährung bekommst du sie! Tipps rund um eine gesunde Ernährung im Alltag und leckere Rezepte findest du hier.

3 Gönne dir etwas Wellness im Alltag

Für ein bisschen Wellness brauchst du weder viel Zeit, noch viel Geld. Es geht auch ganz einfach im Alltag. Nimm dir doch einmal fünf Minuten Zeit. Du kannst z.B. deinen Nacken massieren. Oder einen wohltuenden Tee trinken. Wellness ist eine Lebenseinstellung. Es ist die Entscheidung, liebevoll mit dir selbst umzugehen.

4 Lerne ‘Nein’ zu sagen

Überprüfe Deine Work-Life-Balance. Mach dir dazu eine Liste und setze Prioritäten. Sei ehrlich und denke an dich. Zeit mit der Familie ist wichtig. Zeit für dich ist es auch. Setze den anderen Grenzen. Ältere Kinder können nach der Schule ruhig einmal alleine zum Musikunterricht fahren. Du hast dann frei. Geht das nicht so einfach, suche dir Unterstützung. Kinder lernen so, die Zeit ihrer Mutter wertzuschätzen. Das ist ein Gewinn für alle.

5 Etabliere eine Morgenroutine

Oft beschäftigen wir uns gleich nach dem Aufstehen mit den To Do’s des bevorstehenden Tages. Damit erreichen wir aber höchstens, dass wir bereits am Morgen gestresst sind. Und schlechte Laune haben. Nimm dir deshalb etwas Zeit am Morgen. Auch wenn das bedeutet, dass du 10 Minuten früher aufstehst. So startest du gelassener und mit mehr Energie in den Tag. Lass dich gerne von unseren Ideen für eine Morgenroutine inspirieren.

6 Sorge für einen erholsamen Schlaf

Wir brauchen einen erholsamen Schlaf zum Energietanken für den nächsten Tag. Oftmals schaffen wir es aber nicht, unsere Gedanken abzuschalten. Einschlafen fällt uns schwer. Daher solltest du dir auch vor dem Zubettgehen schon einmal Zeit nehmen, um runter zu kommen. Probiere doch mal eine einfache Meditationsübung, lies in einem Buch oder mache etwas Yoga.

7 Profitiere von der Wirkung von Lavendelöl

Viele ätherische Öle wirken sich positiv auf unseren Körper, unser Nervensystem und unsere Psyche aus. Das ist der Ansatz der Aromatherapie. Vielleicht gönnst du dir abends ein warmes, entspannendes Bad mit Lavendelöl. Oder du gibst ein wenig von dem Öl unter deine Nase bevor du ins Bett gehst. Das sorgt für einen entspannten, gesunden Schlaf.

8 Trinke ausreichend Wasser

Wasser ist ein wahres Wundermittel. Es belebt unsere Zellen. Und kurbelt unseren Stoffwechsel an. Achte deshalb darauf, dass du tagsüber ausreichend trinkst. Am besten Wasser. Auch ein großes Glas Wasser am Morgen hilft dir, deinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Und sorgt so für mehr Energie im Alltag.

9 Mache einen Digital Detox

Geweckt wirst du vom Smartphone. Während des Essens liegt dein Handy in Reichweite. Im Büro sitzt du acht Stunden vorm Rechner. Rund um die Uhr haben uns Handy und Computer im Griff. Sie senden ständig Reize aus, auf die wir reagieren. Dadurch verlieren wir Energie. Plane dir deshalb regelmäßig internetfreie Zeit ein. Einen “Digital Detox”. Z.B. immer, wenn du isst.

10 Gehe eine kleine Runde spazieren

Bewegung, frische Luft und Tageslicht sind wahre Powermittel. Wenn wir den ganzen Tag drinnen sind und unter künstlichem Licht arbeiten, werden wir schnell müde. Und energielos. Schon ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft in der Mittagspause sorgt für mehr Energie für den ganzen Tag.

Fazit: Sorge dich um dich selbst wie um andere

Wenn du dich im Alltag regelmäßig um dich selbst kümmerst, hast du auch automatisch mehr Energie. Wichtig ist, dass du erkennst, was dir fehlt. Ist es mehr Ruhe? Eine bessere Ernährung? Mehr Bewegung? Egal was: Nimm dir die Zeit dafür. Manchmal müssen wir uns einfach um uns selbst kümmern, um dann wieder herzlich und freundlich für die anderen da sein zu können.

 

Bild: Jeremy Bishop auf Unsplash


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.