Gesundheit und Wohlbefinden:Worauf müssen wir achten?


Wir lassen uns leicht von der Alltagshektik mitreißen. Aktivitäten, Verpflichtungen, Erwartungen. Unser Leben fühlt sich oft wie eine To-Do-Liste an. Gesundheit und Wohlbefinden stellen wir dabei zurück. Das sollten wir ändern! 

Wir wollen es allen recht machen und die Dinge unter einen Hut bekommen. Dabei vergessen wir meist etwas ganz Wichtiges: uns selbst. Was ist mit unserer Balance im Leben? Und wir meinen damit nicht nur die Balance zwischen Work und Life. Sondern die Balance im Leben insgesamt: unsere Life Balance.

Wir haben für uns festgestellt. Unsere Life Balance wird u.a. beeinflusst durch unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Wenn wir gut zu uns selbst sind, sind wir im Gleichgewicht. Natürlich ist diese Fürsorge (=Selbstfürsorge) nicht kostenlos. Wir müssen Zeit investieren. Daher möchten wir an dich appellieren: Nimm dir bewusst Zeit für dich. Investiere sie in dich selbst und deine Gesundheit. Du wirst merken, dass du ausgeglichener bist. Du wirst dich wohler fühlen. Und mehr Energie haben, um deinen Alltag mit Leichtigkeit zu bewältigen.

Was ist wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden?

Bereits vor über 2.000 Jahren wusste Hippokrates, dass Gesundheit auf mehreren Säulen basiert: Bewegung, Ernährung, Entspannung, Umwelt und Bewusstsein. Hippokrates stellt den ganzen Mensch in den Mittelpunkt. Körper und Geist betrachtet er im Zusammenhang.

Auch Dr. Tobias Esch verfolgt wie schon Hippokrates einen ganzheitlichen Ansatz. Nach diesem beruhen Gesundheit und Wohlbefinden auf vier Säulen:

1. Stressreduziertes Verhalten

Der meiste Stress entsteht durch unsere Gedanken. Oft steigern wir uns in Dinge rein. Wir machen Situationen dadurch schlimmer, als sie eigentlich sind. Wir können stressige Situationen nicht vermeiden. Übertriebene Reaktionen jedoch schon. Halte einen Moment inne, bevor du reagierst. Dadurch wirst du stabiler und gelassener im Stress.

2. Achtsamer Genuss und gesunde Ernährung

Um gesund zu bleiben, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung unerlässlich. Neben Qualität, Nährstoffgehalt und Vielfalt spielt auch die Art und Weise wie du isst eine große Rolle. Achtsames Essen mit allen Sinnen verwandelt eine einfache Mittagspause in einen Genussmoment. Ein Moment, in dem du dir ganz einfach selbst Aufmerksamkeit schenkst.

3. Regelmäßige innere Einkehr und Entspannung

Wenn wir ununterbrochen unter Stress stehen und angespannt sind, erschöpfen wir nach und nach unsere Energieressourcen. Das schadet auf Dauer unserer körperlichen und geistigen Gesundheit. Bereits kurze Entspannungsübungen oder kleine Achtsamkeitsübungen können deinen Alltag entschleunigen. Kleine Auszeiten sorgen wieder für mehr Balance in deinem Leben.

4. Ausreichend Bewegung

Wir alle wissen: Ausreichend Bewegung hält langfristig gesund. Bereits wenige Minuten am Tag wirken sich positiv auf deine Gesundheit aus. Das kann einfach ein Spaziergang in der Mittagspause sein oder die Joggingrunde am Abend. Hauptsache dein Körper verharrt nicht den ganzen Tag sitzend. Du tust deinem Körper mit Sport viel Gutes. Und du schaffst mit einer Sporteinheit Zeit für dich.

Ganzheitliche Betrachtung

Dieser ganzheitliche Ansatz von Dr. Tobias Esch hat uns dabei geholfen, zu verstehen, dass mehrere Bereiche auf unsere Gesundheit einzahlen. Ein Stichwort, das wir bei diesem Ansatz noch ergänzen möchten, ist unsere Lebensfreude. Denn: Mit welcher Motivation, Energie und Einstellung wir durchs Leben gehen, hängt auch damit zusammen, wie wir uns ernähren, bewegen und entspannen. Wir verstehen es also so: Alle Bereiche hängen zusammen und können nicht unabhängig voneinander betrachtet werden. Würden wir uns nur auf einen Bereich (z.B. Bewegung) konzentrieren, würden wir die anderen drei vernachlässigen. Wir wären nicht im Gleichgewicht.

Fazit: Es liegt in deiner Hand!

Wenn du jede dieser Säulen beherzigst, kannst du dir selbst und deiner Gesundheit viel Gutes tun. Und mit “beherzigen” meinen wir Folgendes: Behalte im Hinterkopf, dass alle  Säulen zu deiner Gesundheit und deinem Wohlbefinden und schließlich deiner Life Balance beitragen. Das heißt aber nicht, dass du immer auf alle Säulen gleichzeitig achten musst. Im Gegenteil: An dem einen Tag fehlt vielleicht Bewegung, an dem nächsten Entspannung. Das Entscheidende hier ist, dass du ein Bewusstsein für dich und deine Bedürfnisse entwickelst: Selbst-Bewusst-Sein (du wirst dir bewusst über dich selbst und deine Bedürfnisse). Höre in dich hinein und frage dich, wie du dich gerade fühlst und was dir fehlt. Dann nimmst du dir, was du brauchst. Du kannst viele Dinge selbst beeinflussen – hier nochmal in der Kurzzusammenfassung:

  • Verhalten: Halte einen Moment inne, bevor du reagierst. Oft steigern wir uns unnötig in Dinge rein und machen Situationen schlimmer als sie sind. Deine Einstellung zum Leben hast du selbst in der Hand. Es ist deine Entscheidung, wie du mit dir selbst umgehst, wie achtsam du bist oder wie viel und wie oft du Energie tanken möchtest (Stichwort Lebensfreude).
  • Ernährung: Ernähre dich gesund und abwechslungsreich. Sei dabei besonders achtsam und genieße dein Essen mit allen Sinnen.
  • Entspannung: Bereits kurze Entspannungsübungen helfen, Energie zu tanken und den Alltag zu entschleunigen.
  • Bewegung: Schon wenige Minuten Bewegung am Tag, wie z.B. ein Spaziergang in der Mittagspause, wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.

Auf momentsfor.me möchten wir dir Inspiration geben, wie du dich ganz einfach um dein Wohlbefinden kümmern kannst. Dabei betrachten wir das Thema Gesundheit ganzheitlich und orientieren uns an eben diesen den vier Säulen der Gesundheit nach Dr. Tobias Esch. Wir haben außerdem die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht viel Zeit braucht, unser Leben jeden Tag ein bisschen bewusster und gesünder zu gestalten. Deshalb kannst du dir sicher sein, dass unsere Tipps einfach und alltagstauglich sind.

 

Bild: © Alena Ozerova auf stock.adobe.com 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.