Frühstück für Genießer

Frühstück für Genießer: Mit diesen 5 Ideen wird dein Frühstück besonders


Avocado, Ei, Porridge, Smoothie, Acai Bowl. Inspiriert durch den Frühstücks-Himmel in Porto möchten wir dir 5 spezielle Ideen mitgeben, wie du dein alltägliches Frühstück zu etwas Besonderem werden lassen kannst.

Weniger Standard, mehr Abwechslung

Das Frühstück ist eins der ersten Dinge, mit denen wir in den Tag starten. Dass es umso wichtiger ist, dieses auch möglichst ausgewogen und reichhaltig zu gestalten, erklärt sich fast von selbst. Viele von uns haben ihr Standard-Frühstück, das fest in den morgendlichen Alltag integriert ist. Milch mit Müsli, eine Scheibe Brot oder auch nur einen schnellen Kaffee. Manche von uns essen auch gar nichts. Um dein Frühstück etwas abwechslungsreicher aussehen zu lassen, wollen wir dir ein paar Inspirationen geben.

Basics: Die 4 Komponenten

Unser Stoffwechsel ist zwischen 6 und 9 Uhr morgens am aktivsten. Es macht also Sinn, dass wir in der Zeit auch hochwertig essen. Wenn du mit einem hochwertigen und gesunden Frühstück in den Tag starten willst, achte darauf, dass sich diese 4 Komponenten in deiner Mahlzeit wiederfinden:

  • Vitamine: Obst oder Gemüse
  • Eiweiß: Joghurt, Ei, Nüsse, Milch oder Avocado
  • Energie: Kohlenhydrate, z.B. Vollkornbrot oder Müsli
  • Flüssigkeit: Tee oder frischer Saft

5 Frühstücksideen für deinen besonderen Morgen

1 Porridge mit gebratenen Äpfeln und Bananen

Ja, Porridge ist heutzutage nun nicht gerade sehr innovativ! Aber: In Kombination mit gebratenen Äpfeln und Bananen wird es zu einem leckeren und abwechslungsreichen Frühstück. Und der Porridge enthält viele Komponenten, die deinen Stoffwechsel anregen.

Zutaten
für eine Portion
50 g zarte Haferflocken
200 ml Hafermilch
½ TL Agavendicksaft oder Honig
1 TL Kokosöl
1 Banane
1 Apfel
1 Prise Zimt
50 g Nüsse (Walnüsse, Pekannüsse oder Ähnliches) oder Kokosflocken

Zubereitung

  1. Schäle Apfel und Banane und schneide beides in mundgerechte Stücke.
  2. Erhitze das Kokosöl in der Pfanne und brate das Obst für einige Minuten an, bevor du Zimt darüber gibst.
  3. Erwärme die Hafermilch zusammen mit den Haferflocken kurz in einem Topf, sodass Haferbrei entsteht. Gebratenes Obst auf den Haferbrei legen, mit Nüssen bestreuen und fertig.

Inspiriert durch Some Green Life.

2 Schoko Hummus

Lust auf Schoki-Geschmack zum Frühstück? Das geht, und zwar auch noch gesund! Wie du es wahrscheinlich schon von “normalem” Hummus kennst, wird Schoko Hummus auch aus Kichererbsen gemacht. Bananen und Datteln geben dem Ganzen die leckere Süße. Kombiniert mit Kakao kommt auch die passende Schoko-Farbe noch dazu. Das fertige Schoko Hummus hat eine hohe Menge an Proteinen und Mineralien zu bieten und passt hervorragend zu Joghurt, Früchten sowie Brot. Oder genieße das Schokoladenmousse pur. Es hält sich in einem verschlossenen Glasgefäß mehrere Tage.

Zutaten
für 1 Schüssel
1 Dose Kichererbsen
1 Banane
3 Datteln
2 TL Kakao
½-1 Tasse Kokosmilch, je nachdem wie fest du deinen Hummus haben willst

Zubereitung

Ein Schritt reicht hier aus, dann hast du dein fertiges Schoko Hummus: Vermenge und püriere alle Zutaten mit dem Mixer, fülle das Mousse sie in eine Schüssel und serviere es, wie immer du Lust hast.

Inspiriert durch foodpharmacy.

3 Ei aus der Avocado

Für viele von uns ist das Superfood Avocado schon zum Grundnahrungsmittel geworden und nicht mehr wegzudenken. Auch für den morgendlichen Gaumenschmaus gibt es vielfältige Möglichkeiten. Eine einfache und interessante Variante: Ei direkt aus der Avocado. Alles was du benötigst ist eine Avocado, 2 Eier und etwas Salz & Pfeffer.

Zubereitung

  1. Heize deinen Backofen auf 220 Grad vor.
  2. Halbiere die Avocado, entferne den Kern und höhl das Loch noch etwas weiter aus.
  3. Die beiden Eier schlägst du auf und füllst sie jeweils in beide Mulden. Würze mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  4. Ja nach gewünschter Konsistenz schiebst du die beiden Hälften für ein paar Minuten in den Ofen (ca. 3-6 Min).

4 Golden Milk

Golden Milk, Goldene Milch, Tumeric Latte oder Kurkuma Latte, was für Namen! Wir haben uns gefragt, ob Geschmack und Wirkung auch so magisch sind, wie sie klingen. Die gelb-goldene Färbung bekommt die Milch durch Kurkuma. Das Getränk ist nicht etwa ein neu erfundener Trend – im Gegenteil: Es hat seinen Ursprung in der alten indischen Tradition des Ayurveda. Es wird als Wachmacher empfohlen, stärkt das Immunsystem und regt die Verdauung an. Perfekt also als Begleiter für dein Frühstück. Und so geht’s:

Zutaten
für 1 Tasse
1 Tasse (ca. 350 ml) Mandel-, Soja- oder Kokosmilch
1/2 TL Kurkuma-Pulver
1/4 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 TL Zimt
1/2 EL Kokosöl
Agavendicksaft oder Honig
optional: gemahlener Kardamom, Ingwer

Zubereitung

  1. Erwärme die Milch in einem Topf und gib die Gewürze dazu.
  2. Lass die Milch ca. 5 – 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
  3. Gieße die Milch durch ein Sieb ab und füge nach Belieben Ingwerstücke, Agavendicksaft oder Honig hinzu.

Unser Fazit: Schmeckt, peppt das Frühstück auf und macht uns wach. Der Name passt gut!

5 Frischer O-Saft mit Grapefruit

Wenn du gerne noch etwas Fruchtiges und Saftiges für dein Frühstück haben möchtest, dann mix den klassischen frisch gepressten Orangensaft mit einer Grapefruit. Das Verhältnis kannst du nach Belieben wählen – wir können 1 Grapefruit auf 5 Orangen empfehlen.

Start your day right

Frühstücken muss nicht langweilig und Standard sein. Auch unter der Woche nicht! Bring Abwechslung in dein persönliches Frühstück, probiere neue Gerichte oder Kombinationen aus. Mal herzhaft, mal süß, mal beides. Wenn du wenig Zeit vor der Arbeit hast, kannst du vieles auch schon am Vorabend vorbereiten. Wenn du Zeit hast, dann nutze sie, um dir dein besonderes Frühstück zu gönnen. Genieße die Ruhe vor dem Sturm, den der Tag vielleicht noch mit sich bringt.

 

Bild: Chris Ralston auf Unsplash


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.