Bananenpfannkuchen

Bananenpfannkuchen zum Frühstück: Einfach, lecker und schnell zubereitet


Heute ist Tag des gesunden Frühstücks und Tag des Pfannkuchens. Das haben wir zum Anlass genommen, um euch unser ultimatives Bananenpfannkuchen-Rezept zu verraten. An die Kochlöffel, fertig los!

Bananenpfannkuchen – das gesunde Frühstückchen

In den letzten Wochen, ja Monaten, habe ich keine Kosten und Mühen gescheut, um immer wieder sonntags mein Bananenpfannkuchen-Rezept zu perfektionieren. Und pünktlich zum Tag des Pfannkuchens teile ich es mit dir (und nur mit dir): Mein liebstes Pfannkuchen-Rezept.

Bei meinem Mann und mir hat sich in den letzten Monaten eine kleine Morgenroutine an den Wochenenden eingeschlichen. Er kocht samstags Porridge und ich brate sonntags Pfannkuchen. Dabei versuchen wir uns immer wieder selbst zu übertreffen. Und meist gelingt uns das auch.

Bananenpfannkuchen mit Topping – ein gesunder Genuss

Nachdem ich mich an Apfel-, Joghurt- und Quarkpfannkuchen versucht habe, sind es die Bananenpfannkuchen, von denen ich jetzt nicht mehr los komme. Sie sind nicht nur super lecker und schnell zubereitet. Die Bananen in den Pancakes sorgen außerdem für einen Energieschub. Bananen haben zudem noch weitere wichtige Nährstoffe. Welche? Das erfährst du in diesem Blogpost über Bananenbrot.

Meine Bananenpfannkuchen verziere ich dann meist noch mit verschiedenen Toppings. Dazu zählen Nüsse, angebratene Apfelscheiben und saisonale Beeren. Meine Lieblingsbeeren sind übrigens Heidelbeeren. Und das nicht nur, weil sie lecker sind. Sondern, weil sie unserem Körper auch viele wichtige Nährstoffe bieten:

Warenkunde: Heidelbeeren

Die Heidelbeere oder auch Blaubeere hat zwischen Juni und September in Deutschland Saison. Sie ist ein wahres Superfood und damit eine kleine Vitaminbombe! Was alles Gutes in der Heidelbeere steckt:

  • Anthocyane: Sie sind entzündungshemmend, unterstützen unseren Körper beim Abfangen freier Radikale und verlangsamen so den Alterungsprozess unserer Haut
  • Vitamin C & E: zählen zu den Antioxidantien und stärken unser Immunsystem; Vitamin C kurbelt zudem die Kollagen-Produktion an, wodurch unsere Haut quasi aufgepolstert wird
  • Gerbstoffe: hemmen die Vermehrung von Bakterien und wirken gegen Durchfall
  • Biostoffe: die enthaltenen Biostoffe stabilisieren unser Adernsystem und können laut einiger Studien sogar Krebs und Arteriosklerose vorbeugen

Alles Banane

Bananen und Heidelbeeren sind also eine unschlagbare Kombination. Aber jetzt habe ich dich lang genug auf die Folter gespannt. So bereitest du meine Lieblings-Bananenpfannkuchen zu.

Zutaten für deine Bananenpfannkuchen

für ca. 8 Pancakes

1 reife Banane
2 mittelgroße Eier
1 EL Öl (z.B. Kokosöl)
1-2 EL Joghurt
½ TL Backpulver
Zimt, Vanille nach belieben

Für das Topping sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Meine Top-Toppings: Heidelbeeren, Nüsse, Bananen, angebratene Äpfel und ein Klecks Joghurt

Zubereitung

  1. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Eier, Öl, Joghurt und Backpulver gut unterrühren.
  3. Nach belieben etwas Zimt und Vanille hinzugeben und erneut verrühren.
  4. Die Banenpfannkuchen portionsweise bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne ausbacken bis sie goldbraun sind.
  5. Die Pfannkuchen heiß servieren und mit Früchten, Nüssen, Ahornsirup oder Sonstigem garnieren.

Et voilá: Fertig ist dein gesundes Frühstück.

Auf die Plätze, fertig, Bananenpfannkuchen

Und, hast du Lust? Lust auf ein leckeres und gesundes Frühstück? Dann schnapp dir eine Pfanne und mach dir deinen eigenen Bananenpfannkuchen. Ich kann sie nur (im wahrsten Sinne des Wortes) wärmstens empfehlen 🙂

 

Inspiriert durch EatSmarter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.