Header Blogpost Pflanzenmilch

Cappuccino, Latte & Milchkaffee: Leckere Alternativen mit Pflanzenmilch


Kaffee mit pflanzlichen Milchalternativen ist derzeit sehr beliebt und zwar zu Recht. Klassische Kaffeegetränke schmecken nicht nur lecker mit den richtigen Pflanzenmilchsorten, sie haben auch weniger Milchkaffee Kalorien und einige gesundheitliche Vorteile gegenüber jenen mit Kuhmilch. Hier erfährst du außerdem mehr darüber, welche Pflanzenmilch sich am besten für leckere und cremige Cappuccini, Lattes und Milchkaffees eignet.

Gesundheitliche Vorteile von Kaffee mit Pflanzenmilch

Eine österreichische Studie der Universität Graz fand heraus, dass Kaffee ein Autophagie-Auslöser ist, also ein Selbstverdauungsprogramm in Zellen anregt, das diese reinigt und entgiftet. Kuhmilch kann diesen Prozess durch ihre tierischen Proteine hemmen, daher empfehlen die Wissenschaftler,*innen Kaffee am besten schwarz oder mit Pflanzenmilch zu konsumieren. Doch welche Pflanzenmilch passt am besten zu Kaffee?

Eine Übersicht beliebter Pflanzenmilcharten

Am häufigsten im Supermarkt zu finden sind derzeit Sojamilch, Hafermilch, Mandelmilch, Kokosmilch, Cashewmilch und Reismilch. Etwas weniger bekannte und nicht so weit verbreitete Sorten sind zum Beispiel Hanfmilch, Lupinenmilch, Erbsenmilch. Und auch andere Getreidemilchsorten, wie Dinkelmilch oder Hirsemilch. Diese kannst du oft im Reformhaus, Bio- oder Naturkostladen finden. Sie alle haben unterschiedliche Geschmäcker: Soja- und Hafermilch etwa schmecken am ähnlichsten zu Kuhmilch. Kokosmilch schmeckt wunderbar exotisch und erfrischend. Während beispielsweise Reis- oder Dinkelmilch angenehm süß schmecken, und das sogar ohne zugesetzten Zucker. Es lohnt sich auf jeden Fall, die verschiedenen Sorten durchzuprobieren, damit du deine liebste Pflanzenmilch finden kannst – jene die dir vielleicht sogar pur wirklich gut schmeckt.

Welche Pflanzenmilch eignet sich für Kaffee?

Natürlich hat jeder eigene Vorlieben, doch im Allgemeinen eignet sich Pflanzenmilch mit einem hohen Eiweiß- und Fettgehalt am besten für Kaffee. Diese Varianten lassen sich nämlich gut aufschäumen und der Schaum verflüchtigt sich nicht. Er bleibt also lange bestehen, sodass du dir Zeit lassen und deinen Cappuccino oder Latte in Ruhe genießen kannst. Die Milchsorten mit dem idealen Eiweiß- und Fettgehalt zum Aufschäumen sind Hafer- und Sojamilch. Sie sind auch generell die Favoriten, wenn es um Kaffee geht.

Kaffee mit Hafermilch

Hafermilch ähnelt Kuhmilch geschmacklich im Kaffee. Sie enthält kein Milcheiweiß oder Laktose, ist jedoch nicht glutenfrei, doch es gibt auch glutenfreie Alternativen. Im Vergleich zu anderen Pflanzenmilcharten ist Hafermilch relativ kalorienhaltig, allerdings hat ein Kaffee damit nicht so viele Milchkaffee Kalorien wie mit Kuhmilch. Zudem ist Hafermilch meist sehr nachhaltig und man kann sie sogar ganz einfach und günstig herstellen.

Kaffee mit Sojamilch

Sojamilch enthält Eiweiß, Folsäure und pflanzliche Proteine, aber kein Cholesterin. Der Kalziumgehalt ist bei Sojamilch von Natur aus geringer als in Kuhmilch. Daher wird den im Handel erhältlichen Sojadrinks oft Kalzium zugesetzt. Sie schmeckt sehr gut im Kaffee, da sie sich leicht aufschäumen lässt und im Kaffee Kuhmilch geschmacklich ähnelt.

Kaffee mit Mandelmilch

Mandelmilch enthält sehr wenig Kohlenhydrate und Kalorien, allerdings lässt sie sich nicht so leicht aufschäumen wie Soja- oder Hafermilch. Und der Schaum verflüchtigt sich relativ schnell. Für Milchkaffee ohne Schaum wie etwa einen Café au Lait oder einen Iced Coffee mit Milch eignet sie sich aber sehr gut.

Kaffee mit Kokosmilch

Koksmilch hat ein fruchtig-nussiges Aroma. Sie ist reich an Vitaminen und enthält Kalium, Natrium, Eisen und Magnesium. Allerdings ist sie fettreicher als andere Pflanzenmilchalternativen. Kokosmilch wird oft in Desserts und Eiscreme als Milchersatz eingesetzt. Für Milchkaffee ohne Schaum ist Kokosmilch gut geeignet. Sie passt mit ihrer leichten Süße und fruchtigem Geschmack gut zum Kaffeearoma. Sie lässt sich allerdings nicht gut aufschäumen, da der Kokosschaum feinporig ist und sich schnell wieder verflüchtigt.

„Barista“ Versionen von Mandel- und Kokosmilch

Wenn du einen vollmundigen, cremigen Cappuccino, Latte, Melange oder Flat White mit beständigem Milchschaum genießen möchtest, der der Variante mit Kuhmilch zum Verwechseln ähnlich schmeckt, dann empfiehlt sich also am besten Soja- oder Hafermilch. Doch keine Sorge, falls dir diese nicht schmecken und du eine andere Pflanzenmilch bevorzugst. Denn es gibt mittlerweile bereits auch ganz besondere „Barista“-Pflanzenmilchvarianten, welche sich allesamt gut zum Aufschäumen für Kaffee eignen. So kannst du neben Soja- oder Haferversionen in fast jedem Supermarkt auch eine „Barista“-Version von Kokosmilch und Mandelmilch finden.

Jetzt steht deiner entspannenden, wohlverdienten Kaffeepause nichts mehr im Wege! Zum Beispiel, bei einer Fika.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.