Ernährung im Büro

Sechs Tipps für eine gesunde Ernährung im Büro


Häufig bleibt keine Zeit für eine gesunde Ernährung im Büro. Auch die Möglichkeiten scheinen begrenzt: Kantine, Imbiss oder Bäcker um die Ecke. Doch es gibt einfache Möglichkeiten, wie du dich trotz wenig Zeit gesund im Büro ernähren kannst.

Wir alle fragen uns, wie unsere Ernährung im Büro gesünder gestalten können. Und etwas für unser Wohlbefinden tun können. Ohne dabei unsere täglichen Arbeitsverpflichtungen (und Alltagsverpflichtungen) schleifen zu lassen. Am Ende nehmen wir die Umstände meist doch als gegeben hin. Und ändern nichts.

Wie man sich im Büro gesund ernährt: Sechs einfache Tipps

Dabei ist es gar nicht schwer, eine gesunde Ernährung im Büro umzusetzen. Wir zeigen dir 6 Tipps, wie du dich am Arbeitsplatz besser ernähren kannst. Und wie dich wohler fühlst. Ganz einfach. Und mit wenig Zeitaufwand.

1 Koche vor und verzichte auf das schlechte Kantinenessen

Kantinenessen schmeckt uns nur in den seltensten Fällen wirklich gut. Zudem ist es meist sehr fett- und kalorienreich. Damit ist es weder für unsere Figur noch unsere Gesundheit vorteilhaft.

Die Lösung des Kantinenproblems ist simpel: Vorkochen. Wenn du am Abend kochst, koche doch einfach die doppelte Menge. Packe sie in eine Tupperdose und erwärme sie am nächsten Tag im Büro. Im Idealfall habt ihr eine Mikrowelle vor Ort. So hast du im Handumdrehen eine gesündere Mahlzeit.

Alternativ kannst du am Wochenende einen Plan für die kommende Woche erstellen. Kaufe entsprechend ein und bereite die Speisen vor. Kombiniere dazu komplexe Kohlenhydrate mit Eiweißen und gesunden Fetten. Die vorgekochten Gerichte kannst du entweder einfrieren oder im Kühlschrank aufbewahren. Diese Methode ist allerdings etwas zeitaufwändiger.

2 Bereite dir bunte Salate und Brote vor

Salat und Brote halten wir im Regelfall für fad. Oder nicht sättigend. Das muss jedoch nicht so sein! Du kannst Salate ganz einfach aufpeppen. Zum Beispiel durch Käse, Tofu, Linsen, Früchte, frische Kräuter, Nüsse oder Quinoa. Das Dressing füllst du am besten separat ab. Beispielsweise in einem Schraubglas. Dann wird der Salat nicht matschig. Sowohl das Dressing, als auch den Salat kannst du übrigens gleich für mehrere Tage vorbereiten. Inspiration für Salate findest du hier.

Auch aus einer einfachen Stulle wird durch das Hinzufügen frischer Zutaten schnell ein gesundes Sandwich. Wir empfehlen Salat, Gurken, Radieschen oder Sprossen. Zusätzlich kannst du dir Gemüsesticks aus Karotten oder Sellerie mitnehmen. Statt Butter empfehlen wir dir Gemüseaufstriche oder Avocado, Hummus, Frischkäse, Tomatenpesto oder Tomatenmark. Bereite das Brot entweder morgens frisch oder bereits am Vorabend zu. Du wirst sehen, dass bereits die Zubereitung Spaß macht.

3 Trinke ausreichend

Viele von uns starten mit Kaffee in den Tag. Und trinken das schwarze Gold auch immer wieder über den Tag verteilt. Doch unseren täglichen Flüssigkeitsbedarf sollten wir nicht mit Kaffee decken. Zu viel ist nämlich ungesund. Ausreichend trinken ist Teil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Trinke deshalb täglich eineinhalb bis zwei Liter Wasser. Oder ungesüßten Tee. Du wirst merken, dass du dich gesünder und fitter fühlst. Und dich besser konzentrieren kannst.

4 Iss bewusst

Oft schlingen wir unser Essen herunter. Das ist aber nicht gesund. Achte doch einmal darauf, wie schnell du isst. Kaue etwas länger. Nimm auch den Geschmack wahr. Und den Geruch. Auch bei wenig Zeit ist es möglich, achtsam zu essen. Vermutlich hilft dir es dir schon, wenn du statt des Kantinenessens schmackhafte Mahlzeiten genießt. Stelle deine Gesundheit nicht mehr hinter beruflichen Verpflichtungen an. Nur, wenn du langsam isst, kann die Nahrung auch gut verdaut werden. Und du nimmst dein Sättigungsgefühl besser wahr.

5 Iss ausgewogen und nutze die Vielfalt der Lebensmittel

Selbstverständlich sind die Bemühungen nur sinnvoll, wenn du ausgewogen isst. Wähle daher nicht jeden Tag oder jede Woche die gleichen Speisen aus. Deine Mahlzeiten sollten außerdem aus mehreren Komponenten bestehen. Gehe dabei sparsam mit Fleisch um und greife lieber zu Gemüse und gesunden Kohlenhydraten. Die richtige Balance zwischen Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen sorgt dafür, dass dein Körper immer bestens versorgt ist. Eine Liste mit gesunden Lebensmitteln findest du hier.

6 Nimm Obst mit ins Büro

Häufig haben wir nachmittags das Bedürfnis nach einem Snack. Und greifen zu Schokolade oder einem Keks. Entweder aus Gewohnheit. Oder aus Lust. Der Nachmittagssnack muss auch nicht unbedingt vom Speiseplan gestrichen werden. Gesünder und besser fühlst du dich aber, wenn du Obst ist. Denn Obst enthält wertvolle Vitamine. Und tut somit deinem Körper gut. Schokolade oder Kekse hingegen lassen den Blutzucker in die Höhe schnellen. Das fördert Heißhunger. Als kleinen Snack zwischendurch solltest du daher stets Apfel, Banane und Co. griffbereit halten. Oder einen Smoothie.

Wenn du trotzdem nicht auf dein tägliches Stück Schokolade verzichten möchtest, versuche doch einmal Zartbitterschokolade. Schokoladen mit einem Kakaogehalt von mindestens 70% sind wesentlich gesünder: Sie enthalten weniger Zucker und treiben den Insulinspiegel weniger in die Höhe. Sie können auch vor Herzinfakt schützen. Dennoch macht auch hier die Menge das Gift. Denn Kalorien hat natürlich auch die dunkle Schokolade.

Es braucht nicht viel für eine gesunde Ernährung im büro

Wie du gesehen hast, braucht es nicht viel, um deine Ernährung im Büro gesünder zu gestalten. Bereits kleine Verhaltensänderungen können Großes bewirken. Zum Beispiel der Verzicht auf das Kantinenessen. Oder das Vorbereiten gesunder, ausgewogener Mahlzeiten. Eine ausreichende Wasserzufuhr und das Obst für zwischendurch.

All das kann dein Wohlbefinden im Büro steigern. Du wirst dich entspannter, gesünder und fitter fühlen. Siehe das Mittagessen im Büro doch als gesunde Pause vom Alltag. Und baue die kleinen Änderungen in dein Büroleben ein.

 

Bild: Foodie Factor auf Pexels


4 Replies to “Sechs Tipps für eine gesunde Ernährung im Büro”

  1. Danke für die Tipps zur gesunden Ernährung im Büro. Mein Bruder holt sich sein Mittagessen immer bei einer Fleischerei nebenan. Da gibt es auch immer gesundes Essen, das bietet sich echt an für Bürogebäude.

    1. AUTHOR

      Hallo Hanna, Danke für deinen Beitrag! Da hasst du recht – man muss nur die Augen offen halten. Liebe Grüße, Lena

  2. Vielen Dank für den interessanten Artikel. Es gibt so viele Möglichkeiten sich auch unterwegs gesund zu ernähren. Es gibt zum Beispiel leckere Sandwich-Rezepte mit Vollkornbrot, Käse und viel Salat und Gemüse darauf. Das schmeckt mir persönlich immer sehr gut.
    Beste Grüße,
    Manuela

    1. AUTHOR

      Hallo Manuela, vielen Dank für dein Feedback und deinen ganz persönlichen Tipp – das klingt wirklich lecker!
      Alles Liebe, Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.