Selbstfindung Erfahrungsbericht

Selbstfindung: Im Interview mit Personal Coach Pia Baur


Selbstfindung…ja das ist so’ne Sache. Wie funktioniert das denn eigentlich, gibt’s dafür ein YouTube Tutorial? Das nicht, aber jeder von uns kann es tun. Und auch noch Freude daran haben und auf dem eigenen Weg viel lernen. Vor allem über sich selbst. 

Ich (Leni) habe mich entschieden, dass ich diesen Weg nicht alleine gehen möchte. Dass ich mir Support von Außen holen möchte. Jemanden, der mir mal eine andere Perspektive aufzeigt und die richtigen Fragen stellt. Alles ganz unverbindlich aber trotzdem tiefgehend und systematisch. Im Herbst letzten Jahres startete ich ein 3-monatiges Coaching-Programm. Heute, rund ein halbes Jahr später, habe ich mit Pia Baur, meinem Coach, gemeinsam zurückgeblickt. Einfach mal das letzte Jahr, meine Selbstfindung inkl. Coaching Revue passieren lassen.

Damit du nicht ewig damit beschäftigt bist, das hier zu lesen und dann auch noch das 30-minütige Interview anzuschauen (oder auch einfach als Spotify Podcastfolge anzuhören), kommen hier 3 persönliche Facts, die du in Sachen Selbstfindung und Coaching wissen solltest:

1 Veränderung passiert nicht (immer nur) im Außen 

Hohe Erwartungen schleichen sich bei vielen von uns ins Unterbewusstsein. So hatte auch ich zu Beginn hohe Erwartungen an mich selbst und auch an das Coaching: dass es mich um 180 Grad verändern könnte. Aber die “Erleuchtung”, auf die wir vielleicht warten, die kommt nicht einfach so von heute auf morgen. Zumindest bei den meisten nicht. Die kommt erst, wenn wir uns mit uns selbst beschäftigen und mal nach Innen schauen. Es ist ein lebenslanger Prozess und kein abgeschlossenes Projekt, das wir nach ein paar Monaten in die Schublade legen können. Es geht gar nicht um das Äußere: Es geht um den Blick und die Entwicklung in unserem Inneren. Und wenn wir selbst dort eine Veränderung spüren, dann hat es sich schon gelohnt. Die Veränderung muss nicht direkt von Außen sichtbar sein.

2 Authentisch sein 

Egal, was andere denken (könnten), mach das, was du willst und fühlst. Feedback, das ich bisher oft bekommen habe, war: “Das ist einfach authentisch. Man hört dir dein Strahlen an, ohne dass man dich sieht!” Sowas bestärkt mich natürlich in meiner Selbstfindung. Wir können nämlich nur authentisch sein, wenn wir uns selbst (besser) kennen. Wenn wir wissen, was unser Fundament ist, wofür wir stehen, was wir wollen, was wir brauchen. Noch ein Grund, um dich auf die Suche (oder eher: die Reise) zu dir selbst zu machen.

3 Selbst-Entdecken macht Spaß 

Es ist (m)eine Reise. Und Reisen macht mir vor allem so viel Freude, weil ich neugierig sein und entdecken kann, Dinge herausfinde, Erfahrungen sammle und einzigartige Momente erleben darf. Das lässt sich 1:1 so auf das gesamte Leben übertragen. Dass ich (und kein Anderer!) mein Leben selbst entwerfen kann, wie cool ist das?

4 It IS about Balance

Wir haben es oft “geprädigt”: It is all about balance. Und ich kann dir sagen: Es ist wirklich so. Gleichgewicht innerhalb und auch zwischen den verschiedenen Lebensbereichen (Job, Familie, Gesundheit, etc.) ist entscheidend dafür, wie wir uns fühlen und auch dafür, ob wir auf unserer Reise weiterkommen. Das habe ich auch während der Coaching-Monate gemerkt: Mal gibt es gute Tage, an denen man gefühlt einen Sprint macht und näher ans Ziel kommt. Mal gibt es aber auch schlechte Tage, an denen man sich unausgeglichen fühlt. Wenn die Balance mal abhanden gekommen ist, dann müssen wir auf der Reise auch mal eine Pause machen, um sie wiederherzustellen. Dann ist es umso wichtiger, dass wir wissen, wie wir unsere persönliche Balance wieder herstellen können: Und hier hilft unser altbewährtes Life Balance Rezept:

  • Bewusstsein schaffen: Wer spricht gerade? Körper, Kopf oder Gefühle?
  • Wissen über dich selbst aufbauen: Was brauchst du? Was tut dir gut? Was ist dein Fundament (Stärken, Werte, Interessen)?
  • Wissen anwenden: Mache die Dinge, die dir gut tun immer wieder und lass sie zu Routinen werden. Dadurch manifestieren sie sich in deinem Leben.
  • Repeat, repeat, repeat! Und nicht vergessen: Enjoy!

Okay, es sind 4 Facts geworden. Meine umfassenden Erfahrungen zur Selbstfindung findest du im Beitrag von Pia inklusive Video und Podcast.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.