Life Balance

Einfach mehr Life Balance: Warum das Leben nicht einfach mal genießen?


Achtung: Es wird emotional! In diesem Artikel haben wir (wer wir sind, dazu unten mehr) uns einfach mal einige Gedanken zum Thema Life Balance von der Seele geschrieben. Daher ist er auch länger als sonst. Wenn du nicht zu den Leseratten zählst: Am Ende gibt’s eine knackige Zusammenfassung!

Wir wollen einfach mehr Life Balance! Du auch?

Work-Life-Balance? Okay, der Begriff ist ziemlich ausgelutscht! Trotzdem wollen wir ihn als Anlass nehmen, um uns (und auch dich) zu fragen: Ist es wirklich die Balance zwischen Work und Life, die wir erreichen wollen oder ist es nicht eher die Life-Life-Balance? Also das Gleichgewicht im gesamten Leben. Wobei Gleichgewicht für jeden unterschiedlich aussehen kann.

Aber letztendlich ist es immer das gleiche, wonach wir uns sehnen: Ausgeglichenheit (denn nichts anderes heißt ja Gleichgewicht), Zufriedenheit, Wohlfühlen. Wir wollen unsere gesamte Lebenszeit verbessern. Und zwar ohne, dass wir ein teures Coaching machen, uns regelmäßig eine Massage gönnen oder die gehypte Detox-Diät machen. Im Gegenteil: Wir wollen Einfachheit und Alltagstauglichkeit! Daher sprechen wir auch von Life Balance (nicht Life-Life Balance – keep it simple!). Und wie können wir unser Gefühl von Life Balance halten oder verbessern? Mit einer hohen Lebensqualität.

Und genau jetzt kommt momentsfor.me ins Spiel: Wir möchten dir zeigen, welche Möglichkeiten du hast, deine Lebensqualität zu erhöhen – in allen Facetten: Bewegung, Ernährung, Entspannung, Lebensfreude. Wir, das sind Kristina, Lena und Lena. Wir wollen mit momentsfor.me dazu beitragen, unser aller Bewusstsein für die eigene Zufriedenheit, Gesundheit und das eigene Wohlbefinden zu schärfen. Und uns frei von vielen äußeren Einflüssen zu machen.

Wir wollen unsere Erfahrungen mit dir teilen und dir Inspirationen für deine Life Balance geben. All unsere Tipps und Anleitungen wählen wir sorgfältig aus. Wohlwissend, dass die kleinen Dinge den Unterschied machen. Wir garantieren dir deshalb, unsere Tipps und Anleitungen sind:

  • alltagstauglich
  • einfach verständlich
  • ohne großen Aufwand umsetzbar
  • nicht exzessiv

Lebensqualität ist (d)eine bewusste Entscheidung

Stichwort Lebensqualität: Der alltägliche Wahnsinn hat uns oft in der Hand: To Do’s im Job, Aktivitäten mit Freunden, Verpflichtungen Zuhause, Erwartungen Anderer. Fragst du dich zwischendurch auch mal, ob du dich damit eigentlich wohl fühlst? Ob es dir gut geht und du zufrieden bist?

Wir haben in unserer modernen Welt den Luxus, dass wir selbst entscheiden können, was wir machen, damit wir uns wohlfühlen und zufrieden sind. Natürlich gibt es oft Rahmen und Regeln, an die wir uns halten müssen. Eines aber können wir selbst bestimmen: Wie wir mit uns selbst umgehen! Und wie wir unser Leben gestalten. Aber wie gehen wir gut mit uns um? Wie bekommen wir mehr Lebensqualität? Genau das wollen wir mit momentsfor.me beantworten.

Warum eigentlich auf Gesundheit und Wohlbefinden achten?

Das liegt auf der Hand: Unser Körper trägt uns durch’s Leben. Wenn er nicht leistungsfähig ist, können wir das Leben nicht erfahren. Nicht in vollen Zügen genießen. Nicht er-leben. Um genau das aber zu tun, ist es wichtig, dass wir auf unseren Körper achten. Dass wir ihn hegen und pflegen und liebevoll mit ihm umgehen. Das gilt übrigens nicht nur für unseren Körper, sondern auch unsere Seele. „Seele“ mag jetzt vielleicht etwas spirituell klingen. Aber das, was da in unserem Körper ist (unsere Gedanken, unser Gemüt, unser Geist – nenne es, wie du willst), will auch gepflegt werden.

What you think, you become.
– Buddha

Aber wie machen wir das, unseren Körper und Geist hegen und pflegen? Nun ja, wir achten auf unsere Ernährung, wir bewegen uns und wir gönnen uns Auszeiten. Jetzt fragst du dich möglicherweise, was das konkret heißt und wie das in deinem Alltag geht. Und wir haben uns das auch gefragt. Das ist unsere Antwort:

Life Balance: Alles hängt mit allem zusammen

Am Ende hängt doch alles zusammen: Bewegung, Ernährung, Entspannung, Lebensfreude. Warum? Wir haben für uns festgestellt, dass nur eine Richtung nicht ausreicht, um die Balance langfristig zu halten und gesund zu bleiben.

Das heißt konkret: Wenn wir darauf achten, dass wir nur nährstoffreiche und gesunde Lebensmittel zu uns nehmen, gleichzeitig unserem Körper aber keine Bewegung erlauben, dann führt das zu einem Ungleichgewicht. Wir fühlen uns trotz gesunder Ernährung unwohl. Denn: Unser Körper freut sich, wenn er sich bewegen darf. Fehlen Sport oder kleine Bewegungsmöglichkeiten in unserer Routine, werden wir trübsinnig oder antriebslos. Auch Lebensfreude kann nicht losgelöst betrachtet werden: Mit welcher Motivation, Energie und Einstellung wir durchs Leben gehen, hängt auch damit zusammen, wie wir uns ernähren, bewegen und entspannen. Genauso spielen auch Anspannung und Entspannung zusammen: Nur durch einen ausgleichenden Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung bleiben wir gesund. Womit wir wieder beim Thema Balance wären.

Keine Extreme

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass uns Extreme (z.B. ich achte ganz strikt auf meine Ernährung oder ich mache jeden Tag Sport oder ich chille nur noch rum) auf Dauer nicht zufrieden machen. Warum? Weil es uns viel Zeit, Energie und Disziplin kostet, wenn wir alles extrem machen wollen. Und noch dazu alles gleichzeitig. Außerdem bleiben dann meist andere Bereiche des Lebens, die uns aber wichtig sind (z.B. Sozialleben, eigene Herzensprojekte etc.), auf der Strecke.

Es ist also nicht nur das eine, das du immer und überall bis zum Extrem befolgen musst. Es ist ein Zusammenspiel aus vielen unterschiedlichen Bereichen, die dein Wohlbefinden beeinflussen. Wir wollen das Ganze nicht medizinisch oder psychologisch aufzeigen (dafür sind die Experten da). Aber wir wollen, dass du dich durch das bewusste Auseinandersetzen mit dir selbst besser kennenlernst. Und dadurch lernst, genau das zu tun, was du in dem Moment brauchst.

Also was heißt Gesundheit nach unserer Definition?

Es heißt, dass:

  • es dir guttut
  • du dich wohlfühlst
  • es dich glücklich und zufrieden macht
  • du ein positives Lebensgefühl hast

Gesund leben ist alles andere als spießig oder langweilig. Denn es bedeutet nichts anderes, als dass du verschiedene Dinge ausprobierst, mit denen du dich gut fühlst. Dabei wissen wir, dass nicht immer alles einfach ist. Dass es immer mal wieder stressige Phasen gibt, nervige Kollegen, unangenehme Aufgaben. Manchmal muss man da eben durch, aber mit dem Wissen: Wir haben es selbst in der Hand. Lebensqualität ist unsere bewusste Entscheidung!

Herausfinden, was dir guttut

Möglicherweise fragst du dich jetzt, wie wir es schaffen, auf alle Bereiche gleichzeitig zu achten. Wir haben Folgendes herausgefunden: Was auf den ersten Blick zeitaufwendig und kompliziert erscheint, ist es gar nicht. Es geht auch einfach:

Wenn wir erst einmal wieder gelernt haben, unsere eigenen Bedürfnisse zu erkennen und auf sie zu hören, dann kommt alles andere von ganz alleine und intuitiv. Dann tun wir nämlich das, was unser Körper und/oder unsere Seele gerade brauchen. Dann ist es an einem Tag die Joggingrunde, am nächsten auf dem Sofa liegen und am übernächsten die Superfoods. Du verstehst, worauf wir hinauswollen: Unser Körper sagt uns schon, was er braucht. Wir müssen nur wieder lernen, seine Sprache zu sprechen.

Dafür brauchen wir zwei Dinge:

  1. Den Mut, auf uns selbst zu hören. Vielen von uns fällt es schwer zu sagen, was uns eigentlich guttut. Wie oft ertappen wir uns dabei, dass wir Dinge tun, nur weil Andere sie tun?
  2. Ein ausgeprägteres SELBST–BEWUSST–SEIN. Und das erlangen wir durch achtsames und bewusstes Wahrnehmen.

Dein Weg zu mehr SELBST–BEWUSST–SEIN

Der Begriff Selbstbewusstsein hat für Viele etwas mit sicherem Auftreten zutun. Wie wir auf Andere wirken. Es gibt aber noch eine andere Dimension: Das Bewusstsein von dir selbst, also die Sicht nach innen. Genau das meinen wir mit SELBST-BEWUSST-SEIN. Davon können wir mehr erlangen, indem wir:

  • uns regelmäßig Zeit für uns und unsere Bedürfnisse nehmen.
  • achtsam sind: Wie geht es mir? Warum geht es mir so? Was tue ich gerade? Warum tue ich es? Was würde mir jetzt guttun?
  • reflektieren: Was will ich eigentlich im Leben? Was ist mir wichtig? Was sind meine Werte? Was will ich ändern?

Wir ermutigen dich, dich selbst besser kennenzulernen. Dich auszuprobieren. Und auf diesem Weg (Scheitern erlaubt!) herauszufinden, was dir und deiner Gesundheit guttut und du in deinen Alltag integrieren möchtest. Merke dir dabei: Was für uns funktioniert, muss nicht für dich funktionieren. Habe also Mut, dein eigenes Ding zu machen!

Nach SELBST–BEWUSST–SEIN kommt Selbst–Für– Sorge

Natürlich fliegt dir das positive Lebensgefühl nicht einfach so zu. Wenn du deine Bedürfnisse erst einmal erkannt hast, ist der nächste Schritt, dass du ihnen auch nachgehst und sie erfüllst. Deine eigenen Bedürfnisse erfüllen heißt, dass du gut für dich selbst sorgst. SELBST–FÜR–SORGE. Du gibst dir SELBST das, was du brauchst. Du tust etwas FÜR dich. Du SORGST dich um dich.

Tipps und Inspirationen für deine Selbst-Für-Sorge findest du auf unserem Blog. Dabei kannst du dir sicher sein, dass sie alltagstauglich sind. Wir sind schließlich auch nur Menschen. Wir haben einen Job, ein Privatleben, Hobbies und vor allem: begrenzte Zeit.

Du wirst von uns auch niemals hören „du musst“ oder „du darfst auf keinen Fall“. Denn das würde bedeuten, dass wir dich in ein Korsett zwängen, das nicht auf dich und deinen Körper zugeschnitten ist. Wir möchten stattdessen, dass du deine Freiheit und Spontanität behältst. Und sie auskostest! Am besten du siehst unsere Tipps als Inspiration.

Routine ist entscheidend

Wir haben auch festgestellt, dass wir Routine brauchen. Wenn du also merkst, dir tut etwas gut und es macht dir Spaß (ganz wichtig!), dann versuche, es regelmäßig zu machen. Sonst hast du eine kurzfristige Veränderung, langfristig wird sich aber nichts verbessern.

Du wirst dein Leben niemals verändern, solange du nicht etwas veränderst, das du täglich tust. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in deiner täglichen Routine.
– John C. Maxwell

Es gibt nur einen richtigen Weg zu mehr Life Balance: Deinen eigenen!

Schön, dass du unseren Gedankengang bis zum Ende verfolgt hast. Hier kommt die versprochene Zusammenfassung. Unsere Botschaft an dich ist:

  1. Es ist deine Entscheidung, wie du mit dir selbst umgehst.
  2. Gesundheit und Wohlbefinden müssen nicht immer kompliziert, anstrengend oder zeitaufwendig sein. Es geht auch einfach! Wie, das zeigen wir dir.
  3. Es lohnt sich, auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu achten: Nur so kannst du dein Leben in vollen Zügen genießen.
  4. Life Balance ist ein Zusammenspiel aus Ernährung, Bewegung, Entspannung und Lebensfreude.
  5. Wir plädieren für mehr Selbst-Bewusst-Sein und Selbst-Für-Sorge: Was tut DIR eigentlich gut (nicht Anderen)? Just do it!
  6. Routinen helfen dir, deine Lebensqualität langfristig (nicht nur heute oder morgen!) zu steigern.
  7. Nimm dir was du brauchst, es ist dein Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.